Sie sind hier: Startseite Forschung

Forschungsfelder

 
  • Regulierung von Ressourcennutzung und Ressourcenschutz
  • Umwelt- und Planungsrecht, Energierecht
  • Internationales und europäisches Umwelt- und Wirtschaftsrecht
  • Nachhaltige Stadtentwicklung
  • Internationale Institutionen
  • Bürger- und Verbandsbeteiligung

 

 

 Aktuelle Projekte

 

prom-downloads.jpg

 

Urban Footprints Projekt (UFP)

Die Nachwuchsforschungsgruppe "Urban Footprints - Towards Greater Accountability in the Governance of Cities' Carbon and Material Flows" erforscht die gegewärtige und potentielle zukünftige Rolle von Städten im Klima- und Ressourcenschutz.

VolkswagenStiftung, Freigeist-Fellowship, 2018-2022

 

prom-allginfo.jpg

 

CLICCS

Participating Researcher in drei Teilprojekten des Exzellenzclusters "CLICCS - Climate, Climatic Change and Society" der Universität Hamburg: „Dynamics of Climate Governance: Norms, Contestation, and Policies“, „Coping with Climate-Related Uncertainties and Variabilities” und „Sustainable Adaptation Scenarios for Urban Areas - Water from Four Sides".

DFG, 2019-2025

 

prom-allginfo.jpg

 

KLIMAPOLIS

Participating Researcher in “Klimapolis”, a 5-year joint project between Germany and Brazil to establish and develop a long term cooperative research on urban air pollution and climate change in metropolitan areas of Brazil.

BMBF, 2017-2022

 

prom-schritt.jpg

 

 

 

 

Dissertationen
Informationen zu laufenden Dissertationen (tba).

 

 

 


 

 Abgeschlossene Projekte

 

prom-allginfo.jpg

 

E-Quartier Hamburg - Elektromobilität in urbanen Wohnquartieren, Rechtsgutachten

Das Projekt e-Quartier Hamburg erforscht, wie Elektromobilität verstärkt in urbane Wohnquartiere integriert werden kann. Ermittelt werden Handlungsspielräume in Neubau und Bestand. Von besonderer Bedeutung ist die Frage, ob und wie die (öffentliche) Zugänglichkeit von Ladesäulen im privaten Raum gefördert werden kann. Das Rechtsgutachen kann hier in der Kurzfassung oder Langfassung heruntergeladen werden.

Laufzeit: 2016-2017

Projekt der Modellregion Hamburg, gefördert durch das BMVBS.

 

 

Go back to top